User Tools

Site Tools


doku:pm_gewinnspiel2015

Pressemitteilung, 18. Mai 2015:

Hochschulgruppe FSFW startet Gewinnspiel als Anreiz zur Mailverschlüsselung

Die im Dezember 2014 neu gegründete Hochschulgruppe für Freie Software und Freies Wissen (FSFW) engagiert sich an den Dresdner Hochschulen TU und HTW u.a. für mehr IT-Kompetenz unter Studierenden und Mitarbeitern. Ein zentraler Punkt ist dabei die Fähigkeit zu sicherer und vertraulicher Kommunikation. Rein technisch können Emails auf dem Weg vom Sender zum Empfänger gelesen und verändert werden, bzw. ist der Absender einer Email einfach zu fälschen. Schutz dagegen bietet nur das Verschlüsseln und Signieren von Emails. Die technische Realisierung davon ist seit langem verfügbar, allerdings ist die Verbreitung dieser Technik aus zwei Gründen sehr gering:

  1. Fehlende Information und
  2. Bequemlichkeit.

Anlässlich des zweiten Jahrestages der Veröffentlichung der Snowden-Dokumente am 5. Juni startet die FSFW eine Kombination aus Informationskampagne und Gewinnspiel und begegnet somit beiden Hindernissen: Das Problem der fehlenden Informationen wird durch eine gut verständliche Dokumentation den zu Hintergründen der freien Verschlüsselungssoftware GPG und seiner Benutzung angegangen. Bleibt noch der “innere Schweinehund” zu überwinden: Um Mails signieren und ver- bzw. entschlüsseln zu können, bedarf es etwa 15 Minuten Einrichtungsaufwand. Als Anreiz, diesen Aufwand zu leisten, dient ein Gewinnspiel mit interessanten Preisen: Z.B. eine Woche gratis Mensa-Essen, Kinogutscheine (Schauburg), Theaterkarten oder auch Fitnesskurse. Einzige Teilnahmebedingung: eine verschlüsselte und signierte Email an verschluesselung@fsfw-dresden.de schicken.

Carsten Knoll, einer der Sprecher der FSFW, meint dazu: “Wir gehen davon aus, dass die meisten Studierenden ein eigenes Interesse an sicherer Kommunikation haben. Schließlich kann man beruflich oder privat schnell mal in eine Situation kommen, in der man wirklich vertraulich kommunizieren muss. Wir wollen mit der Kampagne einen Anstoß liefern, die Haltung 'Das müsste ich mir eigentlich mal ansehen.' in 'Das kann ich jederzeit benutzen' zu wandeln. Außerdem stellt GPG ein gutes Beispiel dar, welche nützlichen Werkzeuge die Open-Source-Gemeinschaft zur Verfügung stellt.”

Für die Zukunft plant die FSFW Studierende und Mitarbeiter zum Einsatz freier Software auch in anderen Bereichen (z.B. wissenschaftliches Schreiben und Rechnen) zu ermuntern und sie dabei zu unterstützen.

Weitere Informationen:

Update: Kryptoparty

In Zusammenarbeit mit engagierten Studierenden aus dem Umfeld der Fachschaftsräte ET und Inf wird eine Kryptoparty veranstaltet.

Wann? Mi.24.06.2015 ab 17.15 Uhr

Wo? Andreas Pfitzmann Bau(ehemals Inf Gebäude) Nöthnitzer Straße 46

Was? Vorträge zu den Themen: Spurenarmes Surfen, Mailverschlüsselung, Anonymes Surfen, Alternative Software, (Sicheres Smartphone)

Weitere Infos: Ankündigung Kryptoparty

doku/pm_gewinnspiel2015.txt · Last modified: 2015/06/17 17:28 (external edit)